25. November 2015

Plakat_A3_439-noir_Variante_Kasten

Mit dem Krimi-Talk in der Hamburger Bar „439“ geht es  in die zweite Runde. Dieses Mal könnte das Thema aktueller nicht sein, es geht um Flüchtlinge und um Grenzen, Mauern, Zäune. Allerdings nicht in Europa, sondern in Mexiko und den USA. Es lautet: VIVA LA MUERTE – Mexiko, Mord und Menschenhandel.

Drei Bücher werden vorgestellt und hoffentlich wieder kontrovers diskutiert werden:

Antonio Ortuño – Die Verbrannten (Kunstmann)

Sam Hawken – Kojoten (Polar)

Richard Lange – Angel Baby (Heyne)

Gastgeberin Carla Riveros Eißmann wird das 439 um 20.00 Uhr öffnen, alle mit Getränken versorgen – und etwa eine Viertelstunde später geht es los. Schluss des offiziellen Teils ist gegen 21.30. Danach geht es informell weiter. Germis, Franßen und Müntefering freuen sich auf alte und neue Gäste, auf starke Drinks und steile Thesen, auf gute Musik und auf einen spannenden Abend.

Termin: 25. November .2015

Ort: 439, Vereinsstr. 38, 20357 Hamburg

www.bar439.de