23. September 2015

Plakat_A3_439-noir_2015-09-23_druck

 

Premiere: Noir-Abend in Hamburg

Freunde der gehobenen Kriminalliteratur und geistiger Getränke: Am 23. September findet in der wundervollen Hamburger Bar 439 zum ersten Mal die Veranstaltung „439 Noir“ statt. In den Hauptrollen: Autor Carsten Germis, Wolfgang Franßen vom Polar Verlag und Krimi-Kritiker Marcus Müntefering (Spiegel Online, KrimiZEIT-Bestenliste).

Das Programm ist schlicht: Drei Männer, drei Bücher – und ein paar starke Drinks. Das Thema dieses ersten Abends: „Krimi und Musik“. Es gibt Bier, aber keine bierernsten Vorträge. Jeder der Herren stellt ein Buch vor, ansonsten werden sie rund um das Thema plaudern. Mehr Bargespräch als alles andere.

Dieser Abend soll auch dazu dienen, der Hamburger Krimiszene eine Heimat zu bieten – Autoren, Kritikern, Verlegern, Übersetzern und vor allem Lesern. Allen Menschen also, die mit Leidenschaft bei der Sache sind. Wenn die Plauderstunde vorbei ist (und länger als 60 Minuten soll das Ganze nicht dauern), beginnt der Abend erst so richtig. Hoffentlich. Denn wenn es so kommt, kommen „Leser“, „Verleger“ und „Kritiker“ wieder – alle zwei Monate, jedes Mal mit einem neuen Thema.

Wer sich auf den Abend vorbereiten will, kann natürlich „vorlesen“. Geplant sind folgende Romane:

Cathi Unsworth – Opfer (suhrkamp nova)

Simone Felice – Black Jesus (Heyne)

Paul Colize – Back up (Nautilus)

Der Abend beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.